Pranayama: Wechselatmung - Nadi Shodhana

Wechselatmung - nadi shodhana

anleitung

Nadi shodhana Wechselatmung Pranayama Yoga
Nadi Shodhana - Wechselatmung. Quelle:Paramhans Swami Maheshwarananda: "Yoga im täglichen Leben - Das System"
  • die linke Hand liegt auf dem linken Knie, Daumen- und Zeigefingerkuppe berühren sich
  • lege den Mittelfinger der rechten Hand sanft auf das Stirnchakra zw. den Augenbrauen
  • atme vollständig aus, verschliesse dann das rechte Nasenloch mit dem rechten Daumen
  • atme 5 Sekunden lang durch das linke Nasenloch ein
  • schliesse das linke Nasenloch mit dem Ringfinger , öffne dann das rechte Nasenloch und atme 5 Sekunden lang durch das rechte Nasenloch aus
  • atme 5 Sekunden lang durch das rechte Nasenloch ein, verschliesse das rechte Nasenloch mit dem Daumen , öffne das linke Nasenloch und atme 5 Sekunden lang durch das linke Nasenloch aus
  • das ist eine Runde, führe 5-10 Runden durch
  • lege die rechte Hand auf das rechte Knie und spüre nach

Wirkungen

Mit der Atmung nehmen wir Prana (Lebensenergie) auf. Die Nadis (Engergiebahnen im Körper) werden gereinigt und die Energie im Körper kann wieder frei fliessen.

 

Folgende Wirkungen sind möglich:

  • Harmonie in Körper, Geist und Seele
  • Verbesserung der Lungenkapazität
  • Nadi Shodhana wirkt beruhigend auf das Nervensystem
  • führt zu mehr Gelassenheit, Ausgeglichenheit und Konzentration
  • versuch es mal bei Kopfschmerzen, Migräne, Asthma, Allergien und Heuschnupfen

wichtig

Atme weich und sanft und überanstrenge dich nicht bei dieser Atmung. Je öfter du übst (am besten 1x täglich), umso einfacher geht es.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0